Opa will zu Hause bleiben

Mit Anne Bode auf Pflegetour

Erstausstrahlung: 8. Juni 2013, 15.30 Uhr, DasErste

Annegret Bode hat vor sieben Jahren in Freiburg den Pflegedienst „Lebensbaum“ gegründet, der vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen mit „sehr gut“ ausgezeichnet wurde. Bode hat sich darauf spezialisiert, mit ihren Mitarbeiterinnen schwerstkranke Menschen daheim zu versorgen, damit den Patienten das Krankenhaus oder das Heim erspart bleibt. „Mein Steckenpferd ist die Sterbebegleitung“, sagt die Krankenpflegerin. Viele ihrer Patienten sind austherapiert, jetzt gilt es, ihnen die Schmerzen zu nehmen und dafür zu sorgen, dass sie innerhalb der nächsten Wochen und Monate vergleichsweise ruhig Abschied nehmen können. In enger Zusammenarbeit mit Hausarzt oder Onkologen versorgen Bode und ihre Mitarbeiter die Patienten zu Hause mit schmerzstillenden Medikamenten, sie sorgen dafür, daß die erforderlichen Hilfsmittel wie Pflegebett oder Toilettenstuhl besorgt werden, sie kaufen auch schon mal ein, und sind Tag und Nacht erreichbar.

Viel mehr Menschen könnten zu Hause sterben, wenn alle an einem Strang ziehen, und wenn mehr Menschen sich in Palliativpflege auskennen würden, davon ist Annegret Bode überzeugt. Sie hat es vor einigen Jahren bei ihrem Opa gesehen, „wie schön der Tod kommen kann“, sagt sie. Seitdem hat sie das Thema nicht mehr losgelassen. Sie und ihre fünf Mitarbeiter haben eine palliative Extraausbildung absolviert. „Es ist kein Job, sondern eine Haltung“, meint Bode. Das einzige Tabu, das sie kennt: schwarze oder weiße Kleidung. Es soll weder nach Trauer noch nach Krankenhaus aussehen, wenn sie ihre Patienten besucht. Sie hat die Telefonnummern von Palliativärzten, vom Hospiz, von Krankenhäusern immer bei sich, um sich abzusprechen und im Notfall abzugeben. „Jeder Mensch hat Anrecht auf sein Sterben“, meint Annegret Bode. „Dieses Recht darf man nicht abkürzen. Man spürt, wenn einer gehen will.“

Annemarie Bode und ihr Team leisten Schwerstarbeit, auch seelisch. Zum Ausgleich reitet Anne jeden Tag auf ihrem Pferd, oder geht mit dem Hund spazieren. Wie hält sie die Konfrontation mit dem Sterben aus, was wünscht sie sich für sich selbst, wie hält sie den permanenten Zeitdruck aus, denn schließlich ist sie kein karitatives Unternehmen? Wir haben Anne Bode ein paar Wochen bei ihrer Arbeit begleitet.

Eine Produktion von

Behringfilm Freiburg im Auftrag des SWR

Ein Film von

Sigrid Faltin

Jahr

2013

Länge

30 Min.

Team

  • Buch und Regie: Sigrid Faltin
  • Kamera: Ingo Behring
  • Schnitt: Mark Klotz
  • Redaktion: Gerd Böhmer / Jürgen Flettner

DVD bestellen für 10 € + 3 € Versandkostenpauschale

„Wir machen Dokumentarfilme. Uns interessiert das wahre Leben.“
Sigrid Faltin, white pepper Film

Kontakt

Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Kontaktinformationen

white pepper Filmgesellschaft

+49 761 40 84 40

mail (at) whitepepper.de

Schlierbergstrasse 25A
79100 Freiburg