Energiemix und die Rottweiler

Ein Energiemodell und seine Folgen

An Asterix und seine Gallier im Kampf gegen die Römer erinnert die Geschichte vom Energiemix und den Rottweilern: Listig, clever und mutig begann vor Jahren der Rottweiler Stadtwerke-Direktor Siegfried Rettich, gegen den Widerstand der übermächtigen Energieversorgung Schwaben, sein dezentrales Energiemodell durchzusetzen. Heute kommen Besuchergruppen aus aller Welt in das kleine schwäbische Städtchen, um Rettichs einzigartiges Konzept kennenzulernen: den Mix aus verschiedenen umweltfreundlichen Energie-Erzeugungsformen, der eines Tages sogar Großkraftwerke überflüssig machen könnte. Hier, im konservativ regierten Rottweil, liegt nach Meinung mancher Experten sogar der Schlüssel für den Ausstieg aus der Kernkraft. Ein Film üer den Kampf eines kleinen Städtchens gegen den allzumächtigen Stromlieferanten.

Süddeutsche Zeitung:
Ein Film über das Energiekonzept der Stadt Rottweil verspricht nicht gerade Spiel und Spannung. Doch genau das schaffen die Autoren Sigrid Faltin und Peter Ohlendorf. Sie spielen mit Bildern so munter und keck, daß trotz "Kraftwärmekopplung" das Gähnen keine Chance hat. Ein sehenswerter Film.

Heilbronner Stimme:
Warum hat man so eine Sendung wieder einmal im Dritten Programm versteckt?

Eine Produktion von

SWF

Ein Film von

Sigrid Faltin und Peter Ohlendorf

Jahr

1991

Länge

30 Min.

Team

  • Kamera: Dieter Wolf
  • Ton: Hardy Ottersbach
  • Schnitt: Roswitha Gnädig

Auszeichnungen

1992 Nominierung Grimme-Preis

1993 Preis auf dem Moskauer Umweltfilmfestival

„Wir machen Dokumentarfilme. Uns interessiert das wahre Leben.“
Sigrid Faltin, white pepper Film

Kontakt

Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Kontaktinformationen

white pepper Filmgesellschaft

+49 761 40 84 40

mail (at) whitepepper.de

Schlierbergstrasse 25A
79100 Freiburg