Die Nachwuchsmacher

Wie die Bundesliga Talente findet

Nach der Europameisterschaft ist sie dringender denn je: Die Suche nach Talenten im deutschen Nachwuchsfußball. Mario und Dominic, Freddy und Manuel sind 15 Jahre. Sie spielen in der Auswahlmannschaft des südbadischen Fußballverbandes. Für sie steht fest: Sie wollen Profifußballer werden. Auf dem Duisburger Schülerlager müssen und wollen sie zeigen, daß sie das Zeug zur ganz großen Karriere haben. Das jährliche Duisburger Sichtungsturnier ist DIE Talentbörse des deutschen Nachwuchsfußballs, ein Pflichttermin für alle Bundesligaclubs. Selbst Manchester United hat einen Späher entsandt. Jedes Spiel, jeder Spieler steht unter strenger Beobachtung: Wie ist das Entwicklungspotential der Fußballkids, welchem Verein gelingt es, die besten Talente eines Jahrgangs unter Vertrag zu bekommen? Kein Schuß, der den Späher entgeht, kein Paß, der nicht benotet wird. Jeden Abend stecken sie ihre Köpfe zusammen und geben die ganz heißen Tipps. In diesen fünf Tagen des Jugendturniers werden Weichen gestellt. Auch wenn es von den 340 Spielern nur eine Handvoll Kicker in die Bundesliga schaffen Mario und Dominic, Freddy und Manuel wollen dabei sein. In Duisburg gilt es nicht nur, mit Südbaden Deutscher Meister zu werden, sondern auch den Sprung in den Kader der U-15-Nationalmannschaft zu schaffen.

Wir haben die vier südbadischen Auswahlspieler und ihre Eltern während der fünf Tage in Duisburg beobachtet: Schaffen sie es, die Nationaltrainer, die Scouts, die Agenten auf sich aufmerksam zu machen? Werden sie vielleicht sogar Deutscher Meister? Gleichzeitig haben wir den Scouts über die Schulter geschaut: Nach welchen Kriterien sichten die Nachwuchstrainer? Woran erkennt man die großen Talente? Ist gar ein Ende der Talfahrt des deutschen Fußballs in Sicht?

Frauen in der Evangelischen Landeskirche Württemberg:
Es ist ein Verdienst der Redaktion, diese Seite des Profifußballes zu beleuchten, ohne dass es ausdrücklich gesagt wurde. Interessant fand ich, dass der Film von zwei Frauen stammt.

Näheres zu Reinhild Dettmer-Finke unter:
www.defi-filmproduktion.de

Eine Produktion von

White Pepper im Auftrag des SWR

Ein Film von

Reinhild Dettmer-Finke und Sigrid Faltin

Jahr

2001

Länge

30 Min.

Team

  • Kamera: Ingo Behring, Holger Schüppel
  • Ton: Matthias Thomae, Herbert Hanisch
  • Schnitt: Mike Schlömer

„Wir machen Dokumentarfilme. Uns interessiert das wahre Leben.“
Sigrid Faltin, white pepper Film

Kontakt

Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Kontaktinformationen

white pepper Filmgesellschaft

+49 761 40 84 40

mail (at) whitepepper.de

Schlierbergstrasse 25A
79100 Freiburg