100 Jahre Ufa (AT)


Vom Propagandakonzern zum größten deutschen Filmunternehmen – bis heute spielt die Ufa in der deutschen Filmindustrie eine entscheidende Rolle. Wir beleuchten 100 Jahre Ufa mit dem Schwerpunkt auf der Zeit nach 1945. Denn dazu gibt es noch keinen Film: Wie ging es nach 1945 mit der Ufa weiter? Warum wurde sie nicht zerschlagen, wie es die Alliierten forderten? Welche Kontinuität und welche Brüche hat die Firma? Wo steht der Konzern heute und wie wappnet er sich für die Zukunft?

Die Ufa ist etwas jünger als Persil und etwas älter als VW. Und so wie diese beiden Marken, hat auch der Ufa-Tanker alle Flaggenwechsel der deutschen Geschichte bis heute überstanden. Welche Interessen und welche Ideologien spielten dabei eine Rolle, wer waren die Macher, welche Kontinuitäten wurden da gepflegt? Gibt es so etwas wie eine DNA dieses großen Medienkonzerns?

Erstausstrahlung

geplant für September 2017

Eine Produktion von

SWR in Coproduktion mit ARTE

Ein Film von

Sigrid Faltin

Jahr

2017

Länge

52 / 45 Min.

Team

Kamera: Christoph Schmitz et. al.

Schnitt: Petra Hölge

Produktionsleitung: Jochen Dickbertel

Redaktion: Simone Reuter


„Wir machen Dokumentarfilme. Uns interessiert das wahre Leben.“
Sigrid Faltin, white pepper Film

Kontakt

Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Kontaktinformationen

white pepper Filmgesellschaft

+49 761 40 84 40

mail (at) whitepepper.de

Schlierbergstrasse 25A
79100 Freiburg